2020

Der Räuber Hotzenplotz

- Eine musikalische Gaunerjagd

 

Der Mann mit den sieben Messern und der Pfefferpistole, der gefährliche Räuber Hotzenplotz hält die Welt in Atem! Wachtmeister Dimpfelmoser ist machtlos, denn nichts ist vor dem berüchtigten Gauner sicher, überall lauert er auf Beute und er ist dabei nicht zimperlich: Heute raubt er sogar Großmutters Kaffeemaschine, die Kasper und Seppel ihrer Oma zum Geburtstag geschenkt haben. Aber das hätte er besser nicht getan, denn die beiden Buben schwören Rache. Sie greifen zu einer List und fast scheint ihr Plan aufzugehen. Doch ganz so dumm ist der Räuber leider nicht und schon sitzen Kasper und Seppel in seiner Falle. Gut, dass sie vorher noch ihre Mützen getauscht haben. So verkauft der Hotzenplotz nämlich irrtümlich den gewieften Kasper an seinen Freund Petrosilius Zwackelmann.

 

Kasper gelingt es dort, die Fee Amaryllis zu befreien und gemeinsam legen sie dem fiesen Gaunerduo das Handwerk. Wachtmeister Dimpfelmoser hat indessen tapfer der Großmutter beigestanden - und dabei eventuell dem Himbeergeist etwas zu stark zugesprochen.

 

 

 

Pressestimme

"Das Bühnenbild ist wunderschön und mit großer Liebe zum Detail gestaltet. Im Garten der Großmutter wachsen bunte Blumen, im Wald wuchert sattes Grün und die Vögel zwitschern lebensfroh. Ein wahres Vergnügen für treue Fans der Theatergruppe ist die Räuberhöhle, denn die vielen Dinge, die sich dort befinden, sind Requisiten, die Hotzenplotz aus früheren Stücken „geräubert“ hat."




2019

Mein Freund Harvey

„Mein Freund Harvey“ von Mary Chase, ein turbulenter Broadwayklassiker, der besonders bekannt wurde durch die Verfilmung mit James Stewart von 1950.
Lieber glücklich als normal: die Komödie um den schrulligen Elwood und seinen unsichtbaren Freund beweist, dass sich Verrücktheit lohnt.
Elwood P. Dowd (Phillip Sonnek) ist gut betucht, manierlich und äußerst liebenswürdig. Sein einziges Manko ist sein Freund Harvey, ein Puka in Gestalt eines 2 Meter großen Hasen, den nur er sehen kann und der ihn zur Verwirrung seiner Mitmenschen ständig begleitet. Seiner Schwester Veta (Antje Mülders), die verbissen versucht, ihre Tochter in die High Society einzuführen, sind Elwoods Possen ein Dorn im Auge. Um dem ein Ende zu bereiten, sieht sie nur noch einen Ausweg: ihr Bruder muss in ein Sanatorium. Doch dann landet versehentlich Veta statt Elwood im Sanatorium und das Chaos nimmt seinen Lauf.


Pressestimme

"Das Bühnenbild, die Möbel und die Kostüme sind sehr liebevoll gestaltet und originalgetreu im Stil der Fünfzigerjahre gehalten. Auch an das klassische Wahlscheiben-Telefon wurde gedacht."



Allein in der Sauna

Thomas Schwoerer-Boehning als Karl-Heinz König, genannt Kalle, ein glücklicher Mann im besten Alter, hat alles was man(n) sich wünscht: eine bildhübsche Frau und 2 Kinder, eine junge Geliebte, ist erfolgreich als Rechtsanwalt und hat einen besten Freund mit dem er jeden Mittwochabend in der Sauna verbringt.
Das Leben kann so schön sein, wenn es läuft wie geplant.... An diesem Abend gerät alles außer Kontrolle.
Freund Torsten kommt nicht, denn neuerdings ist mittwochs Herrensauna....und wozu gehen Männer denn in die gemischte Sauna? Nicht das letzte Klischee mit dem sich Kalle König heute Abend auseinandersetzen muss.
„Allein in der Sauna“ beginnt er (laut) nachzudenken über Männer und Frauen im Allgemeinen und sein Leben im speziellen. Und kommt dabei ganz schön ins Schwitzen, denn sein Weltbild gerät im Laufe des Abends heftig ins Wanken.
Die Theatergruppe Schnick-Schnack e.V. verspricht einen vergnüglichen Saunagang für ein gemischtes Publikum.

Pressestimme

"Obwohl die Pointen zeitweise vollgestopft waren mit Klischees, war es dennoch – vor allem dank der Leistung des Schauspielers – ein Vergnügen zuzusehen."



Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer

"Lummaland ist nur ein sehr kleines Land." Deshalb entscheidet König Alfons der viertel vor zwölfte die Lokomotive Emma abzuschaffen, um in Zukunft genügend Platz auf Lummerland zu haben. Diese Entscheidung kann Lukas der Lokomotivführer nicht akzeptieren und beschließt zusammen mit seiner Emma Lummerland zu verlassen. Doch Jim Knopf bekommt Wind von der Sache.

Er überredet Lukas ihn mitzunehmen und so fahren die drei wundervollen Abenteuern und großen Gefahren entgegen, lernen interessante und kuriose neue Freunde kennen und beschließt sogar die manadlisische Prinzessin LiSi, die in der Stadt der tausend Drachen gefangen gehalten wird, zu befreien.

Je weiter sie ihre Reise bringt, desto mehr vermissen sie jedoch ihre schöne Heimat. Gibt es nicht möglicherweise eine andere Lösung für das Platzproblem auf Lummerland?

Pressestimme

"Ausverkauft! Und schon nach den ersten Minuten im Stück, wusste man, warum die neue Produktion „Jim Knopf“ der Theatergruppe Schnick-Schnack wieder so viele Besucher in das Gemeindehaus am Perthes-Ring gezogen hatte."




2018

Die zwölf Geschworenen

Schuldig oder unschuldig? Die einstimmige Entscheidung von 12 Geschworenen wird über das Leben eines Angeklagten entscheiden.
Die Indizien sind eindeutig, aber dennoch kommen einer Person Zweifel. In dubio pro reo? Im Zweifel für den Angeklagten?
In der Abgeschlossenheit des Geschworenenraumes beginnt ein unerbittlicher Kampf um Leben und Tod, um Recht und Gerechtigkeit und um Wahrheit. Die Zuschauer werden hautnah mit den Auseinandersetzungen der Geschworenen konfrontiert, denn es stellt sich schnell heraus, dass es bald nicht um die Mordtat allein geht. Choleriker treffen auf Rationalisten, Rassisten treffen auf Menschenfreunde.
Unter der Regie von Marion Zabel ist ein Stück entstanden, dass nichts von seiner Aktualität verloren hat.

Pressestimme

"Begeisterung beim Publikum in Sprockhövel für die neue Produktion der Theatergruppe Schnick-Schnack. „Die zwölf Geschworenen“ ist eine Glanzleistung."



Die wilden Hühner...geben Fuchsalarm

Wenn die vier Jungs der „Pygmäen“ und die fünf Mädchen der „wilden Hühner„ aufeinandertreffen, wird normalerweise geärgert und gefoppt bis der Lehrer kommt. Aber als Oma Slättberg ihre fünfzehn Hennen schlachten will, müssen ausnahmsweise alle Bandenrivalitäten für eine abenteuerliche Rettungsaktion zurücksgesteckt werden und plötzlich brauchen sogar die Jungs Hilfe.

Eine wundervolle Geschichte um freche Streiche, die Herausforderungen des Alltags und die Kraft der Freundschaft nach der berühmten Kinderbuchreihe von Cornelia Funke.

Pressestimme

"Den Zuschauern wird eine freche und moderne Inszenierung unter der Regie von Nina Schleichert und Perdita Priwal geboten"




2017


Anschrift: 

Theatergruppe Schnick-Schnack e.V.

der Ev. Kirchengemeinde Bredenscheid-Sprockhövel

 

Schultenbuschstraße 23

45549 Sprockhövel

 

 

Unterstützer und Sponsoren...